Nachdenken über die eigene Arbeit

Über die Arbeit nachdenken? Ist das zweitwichtigste bei Arbeit. Kommt direkt nach dem Arbeiten. Das ist meine Ansicht.

Warum tue ich etwas? Was ist eine gute Lösung? Welche Entwicklungen gibt es? Was passiert an den Rändern? Was habe ich bei einem Projekt gelernt. Was lief nicht gut und was hat funktioniert und warum ist das so?

So viele Fragen stellen sich. Nachdenken über das eigene Handeln ist ein Prozess. Über die eigene Arbeit nachdenken heißt jedoch nicht: gerade aktuelle Marketingsprüche klopfen und die neuesten Begriffsfindungen modischer Fachsprachen nachbeten.

Eine der Grundlagen für meine Arbeit bei der Entwicklung von visueller Kommunikation ist seit langem die Überzeugung, dass Kommunikation nur in der Kommunikation entwickelt werden kann.

Mag sein, ein genialer Künstler schafft sein Werk in der Stille für sich und abgeschieden. Aber ich verstehe mich als Dienstleister, der für Sie Ihre Inhalte vermittelt. Und darüber gibt es einen vielfältigen Austausch. Meine Kreativität lebt vom Austausch. Sie braucht meine offenen Augen für die Welt.

Übrigens an der Rubrik “Meta” arbeite ich derzeit noch. Besuchen Sie also diese Seite gerne wieder.

Copyright 2005 Tilmann Mißfeldt | Impressum | Disclaimer